Donnerstag, 4. Januar 2018

2018 - auf der Suche nach meinem (Wohn)Stil

Seit einiger Zeit packt es mich immer öfter das ich Ballast abwerfen will und dauernd am ausmisten und aussortieren bin. Am liebsten würde ich mir einen Container kommen lassen und alles reinschmeissen und nur die Hälfte an Zeug wieder rein


Zugleich muss ich mich heute mal outen: also ich bin ein totaler Chaot und in den letzen Monaten hab ich mich viel auf Orga und Ausmist Blogs rumgetrieben. Ich habe gelernt das ich beim aufräumen nur eins von einer Ecke in die andere schiebe und das es nichts werden kann solange ich nicht endlich Ballast loswerde und mich von Sachen trenne





Im Schlafzimmer hab ich angefangen und 4 Säcke aus meinen Schrank und meiner Malm Kommode aussortiert, und was soll ich sagen mir viel ein Stein vom Herzen! Ich hab nicht gedacht das es so befreiend sein kann. So will ich nun Zimmer für Zimmer umgestalten 


Aber erst mal habe ich mich gefragt was ich den eigentlich will, bzw was ich für einen Stil habe/will.

In meiner Single Wohnung vor 15 Jahren war alles ziemlich bunt mit knalligen Wänden und Wandtattoos, Lampen vom Flohmarkt und ziemlich viel Deko (Krusch wie es meine Freundin nannte)


Als wir vor 6 Jahren in unser Haus gezogen sind kam mein Schlafzimmer erst mal mit! Alles kann man ja nicht neu kaufen . Alles andere war zwar modern aber so richtig mein Stil war es immer noch nicht! Aber man muss ja auch auf den Geldbeutel schauen . 


Seit einem halben Jahr bin ich nun in mehreren Facebookgruppen mit Scandi Stil Wohnungen und ich glaube ich weiß jetzt was ich will:


WEG von Deko und Ramsch und mehr Minimalismus


Den Anfang macht das Schlafzimmer, neues Bett ist bestellt (mit neuen Latenrost und Matratzen und dann hoffe ich das ich wieder besser liege und vielleicht auch meine Kieferprobleme besser werden)


Bis März soll nun langsam das Schlafzimmer ein Makeover bekommen 


Ein kleiner Anfang ist gemacht, das Bild soll aber noch aufgehängt werden! Als nächstes sind neue Vorhänge geplant und ich hoffe das ich euch im März dann mein neues Schlafzimmer zeigen kann 


Und wie wohnt ihr so ?

Ganz liebe Grüße

Silke 


Kommentare:

  1. Liebe Silke, bei mir wird es wohl nie stylisch werden, auch wenn ich das toll finde. Ich wohne noch immer mit meinen Studentenmöbeln, auch wenn inzwischen eine schöne Küche und ein wunderbares hölzernes Haus außenrum gekommen sind. Allerdings gehöre ich zu den Menschen die ständig und auch im Alltag bzw. einmal im Jahr jedes Zimmer ausmisten, alles umdrehen und nur einräumen was noch Sinn ergibt. Meinen Mann machts irre - ich kann nicht anders. Insofern also auch hier eher minimalistisch. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Der Anfang siehr schon mal gut aus...
    Bei uns ist das Wohnzimmer der Knackpunkt... es gefällt mir nicht, dass wir 6 verschiedene holzarten haben... Boden mit Stäbchenparkett aus den 50ern... Esstisch und Stühle von meinem Mann und seiner Ex. Fernsehtisch aus der Jugend meines Mannes selbstgemacht. Ein Regal von den Schwiegereltern (du musst da was hinstellen nachdem die Ex ausgezogen war). Couchtisch aus Kiefernholz von mir und weißes Regal von mir.
    Am liebsten hätte ich einen kleineren Couchtisch nicht so wuchtig und den Fernsehtisch und das Regal der Schwiegereltern ausgetauscht... aber Männer ist der Meinung die Sachen sind doch gut... aber ich finde zu unserer türkisen Wand würde weiß und weniger wuchtig viel besser sein.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke, das hört sich gut an! Und der Spruch auf dem Bild ist wundervoll wahr! Ich nehme mir es auch immer wieder vor auszumisten! Mir gelint das definitiv besser als meinem Mann *zwinker*. Hier ist es auch eher bunt und gemütlich! Aber es ist wie DU schon sagst - Renovierungen gehen eben nicht immer und so wird eines nach dem anderen angegangen! Liebe Grüße! Und weiter viel Erfolg! Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    das Bild ist schon einmal genial! Das würde mir auch total gut gefallen ♥
    Wohnzeitschriften etc. lese ich nicht. Ich brauche eine Wohnung in der ich wohnen kann und keine für "Schöner Wohnen".

    Logisch - neue Möbel würden auch mir gefallen. Aber warum sollte ich unsere wegwefen? Die sind nicht kaputt! Sie sind halt nur gerade nicht Modern, aber auch sie waren es einmal.

    Man sollte sich einfach nur wohlfühlen, dann "passt's scho'" wie der Franke so zu sagen pflegt ;)
    Auf alle Fälle, viel Freude beim Renovieren und dass dein Ergebnis dann auch so wird, wie du es dir vorstellst!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,
    Vielen herzlichen Dank für Deine Kommentare auf meinem Blog, mit denen Du mich im Jahr 2017 begleitet hast. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut und sie gaben mir gute Unterstützung und Hoffnung. Jetzt möchte ich Dir für das neue Jahr alles Gute und Liebe wünschen und hoffe natürlich, dass ich wieder mehr präsent sein werde. Kommentare sind sehr wichtig und es tut mir leid, dass ich so wenige schreiben konnte. Das Leben sieht manchmal etwas anderes vor und schränkt ein. Mit meiner Gesundheit geht es jetzt mehr und mehr aufwärts und ich kann wieder nach vorne schauen. Ich wünsche mir, dass wir noch oft voneinander lesen werden.
    Ganz liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen